Allgemein, Fantasy, Jugendbuch, Lieblingsbücher

Harry Potter und das verwunschene Kind – Mehr! Theater Hamburg

Auch in 2020 ist Harry Potter immer noch ein großes Thema! Am Freitagabend fand in der Buchhandlung in der ich arbeite, bereits zum dritten Mal die Harry Potter Book Night statt und wir dürfen in diesem Jahr auch auf den dritten Film aus der „Fantastischen Tierwesen“- Reihe erwarten. Außerdem laufen seit Mittwoch, den 05. Februar die Voraufführungen von „Harry Potter und das verwunschene Kind“ in Hamburg.

2016 habe ich mit großer Spannung das Erscheinen von „Harry Potter and the cursed child“ erwartet. Ich bin immer noch ganz fasziniert davon, dass wirklich nichts von der Geschichte vorher durchgesickert ist, denn das Theaterstück lief zu der Zeit bereits über einen Monat. Unter dem Hashtag „Keep the secret“ wurden Theaterbesucher dazu aufgefordert, die Geschichte für sich zu behalten. Innerhalb eines Tages habe ich das Buch verschlungen. Seitdem habe ich es nicht nocheinmal gelesen. Das habe ich jetzt geändert. Zum ersten Mal habe ich das Stück auch auf deutsch gelesen, denn am 12. und 13.02 gehts endlich nach Hamburg ins Mehr! Theater zur ersten „nicht-englischen“ Produktion des Stücks. Seit 11 Monaten haben meine Schwestern und ich nun die Karten. Im März 2019 schien die Wartezeit noch endlos und nun ist es endlich soweit.

Worum gehts?

Die Geschichte fängt genau da an, wo der siebte Band geendet hat. Harry, Ginny, Ron und Hermine bringen ihre Kinder zum Hogwarts Express. Die Geschichte fängt also 19 Jahre nach dem Battle of Hogwarts an, spielt aber hauptsächlich 22 Jahre später. Harry und sein zweiter Sohn Albus haben Probleme. Albus kann nicht verstehen, dass für seinen Vater so viele unschuldige Menschen gestorben sind. Allen voran Cedric Diggory. Zusammen mit seinem besten Freund Scorpius Malfoy reisen die beiden Jungs mit Hilfe eines Zeitumkehrers in die Vergangenheit zum Trimagischen Turnier um den Tod Cedrics rückgängig zu machen. Nicht ahnend, dass sie damit auch die Gegenwart massiv verändern.

Ich hatte auch beim zweiten Lesen des Stücks mich ständig gefragt, wie zum Teufel man das auf die Bühne bringt… beim Film kann man ja immerhin nachträglich viel tricksen, das geht im Theater natürlich nicht. Ich kann euch sagen: Ich wurde nicht enttäuscht!! Verwandlung mit Hilfe eines Vielsafttranks? Kein Problem auf der Bühne. Zaubern? Ich habe auch nach dem Theater keinen blassen Schimmer, wie sie das gemacht haben, aber sie haben es gemacht? Die Maulende Myrte? Wie zum Teufel wollen sie einen Geist auf die Bühne bringen? Ich möchte euch nicht die Magie nehmen, das Stück selbst zu entdecken, aber ich kann euch sagen, dass sie auch das wirklich perfekt gemacht haben. Wirklich beeindruckt war ich allerdings von den Dementoren. Auch hier möchte ich euch nicht die eigne Erfahrung nehmen, das im Theater zu entdecken, aber die Dementoren sahen verdammt echt aus! Was das Zeitreisen angeht: Auch das wurde in meinen Augen perfekt dargestellt. Ich saß im Theater und dachte: Ja, genau so fühlt es sich an in der Zeit zu reisen.

Theaterbühne vor Part 1

Es waren allerdings auch viele Kinder in der Vorstellung. Gut, es war die vermutlich 4. Vorstellung in Deutschland, da aktuell noch die Voraufführungen laufen, und es hat sich noch nicht alles rumgesprochen, aber ich fand es doch auch teilweise sehr gruselig. Vorallem die Szenen mit den Todessern, Dementoren und Voldemort. (Meine Schwestern haben sich übrigens auch gegruselt :D). Mit Kindern würde ich da vermutlich nicht reingehen.

Das Stück war aber wirklich fantastisch und magisch. Wir waren erst ein wenig enttäuscht, dass wir in der allerletzten Reihe saßen und somit relativ weit weg von der Bühne, aber es war tatsächlich perfekt. Wir konnten die Figuren ohne Probleme erkennen und aus der Entfernung sahen sie wirklich so aus, wie die ältergewordenen Varianten von Harry, Hermine, Ron, Ginny und Draco.

„The bravest man I‘ve ever known“

Ursprünglich hätten wir das Stück auch sehr gern an einem Tag gesehen, aber letztendlich waren wir froh, dass wir es auf zwei aufeinanderfolgende Tage gesehen haben. Jeder Teil läuft etwas 2,5 Std – inkl. 20 Minuten Pause. So hatte man auch zwei Tage um sich auf das Stück zu freuen.

Schaut es euch unbedingt an, wenn ihr die Chance habt! Es ist einfach magisch! Guckt euch aber bis auf die Trailer keine weiteren Videos der Show! Es ist doch viel schöner sich selbst verzaubern zu lassen, wenn man im Theater sitzt.

Obwohl das Mehr! Theater am Großmarkt schon länger existiert, könnte man meinen, dass es extra für das Stück gebaut wurde. Das Foyer sieht großartig aus. Es gibt eine Fotowand und einen Merchstand – guckt euch beides vor und nach der Show an 😉 Vielleicht ändert sich ja etwas.

Ich werde mir das Stück auf jeden Fall nochmal angucken und hoffe, dass es noch ein paar Jahre in Hamburg läuft.

Habt ihr vor euch das Stück in Hamburg anzugucken?

6 Gedanken zu „Harry Potter und das verwunschene Kind – Mehr! Theater Hamburg“

      1. Ach danke, Smilla habe ich bereits als Jane in Mary Poppins gesehen. Absolut gut. Schade, dass die Karten im Mehr Theater so teuer sind, aber sehen will ich es auf jeden Fall.

        Liken

      2. Klar ist das erstmal ein Batzen Kohle für die Karten, aber es sind auch zwei Vorstellungen und sind ja nicht nur die Schauspieler die bezahlt werden möchten, sondern auch viele andere Mitarbeiter hinter den Kulissen 😉 Wir hatten aber auch die günstigsten Tickets, die es gab gekauft 😇🙈

        Gefällt 1 Person

      3. Wie das genau beim Kartenkauf funktioniert, weiß ich selber nicht, da meine Schwester das gemacht hat, aber wir haben 50€ pro Teil bezahlt, also 100€ für beide Teile. Ein Musicalbesuch ist auch nicht viel günstiger und das ist dann auch nur einen Abend 😉

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.